Help on query formulation
first | previous | 1 21 | next | last

Result 1 to 20 of 37 total

What does it mean ‒ evidence-based? Criteria for a scientifically justified selection of materials for mathematics instruction in primary school. (Was heißt hier evidenzbasiert? Kriterien zur wissenschaftlich begründeten Auswahl von Materialien für den Mathematikunterricht in der Grundschule.) (German)
Z. Heilpädagog., No. 2, 85-101 (2015).
Classification: D30 D20 U20 U60
1
Under which conditions do children with language acquisition disabilities learn particularly successful in mathematics education? Reflections of experts from school practice. (Unter welchen Bedingungen lernen Kinder mit Spracherwerbsstörungen besonders erfolgreich im Mathematikunterricht? Reflexionen von Expertinnen aus der Schulpraxis.) (German)
Z. Heilpädagog., No. 1, 24-35 (2015).
Classification: C30 C50
2
“I always calculate with fingers, but today I just did it in the head”. Flexibility in solving addition and subtraction tasks in the number range up to 100 for students with learning disabilities. (“Ich rechne immer mit den Fingern, aber heute hab’ ich das mal im Kopf gemacht". Flexibilität bei der Lösung von Additions- und Subtraktionsaufgaben im Zahlenraum bis 100 bei Förderschülern.) (German)
Z. Heilpädagog., No. 4, 162-170 (2012).
Classification: D70 C40 F30
3
Effective learning support in school entry phase. (Effektive Lernförderung in der Schuleingangsphase.) (German)
Z. Heilpädagog., No. 8, 323-334 (2012).
Classification: B62 D72
4
Mathematical achievement of hearing-impaired students. (Mathematische Leistungsfähigkeit hörbeeinträchtigter Schüler.) (German)
Z. Heilpädagog., No. 5, 172-177 (2010).
Classification: C46
5
Potentials and perspectives of digital media for the promotion of basic mathematical competencies. (Potentiale und Perspektiven digitaler Lernmedien für die Förderung grundlegender mathematischer Kompetenzen.) (German)
Z. Heilpädagog., No. 4, 141-150 (2010).
Classification: U76 D36
6
Curriculum-Based Measurement \& Leerlingonderwijsvolgsysteem ? Konzepte zur theoriegeleiteten Lernfortschrittsmessung im Anfangsunterricht Deutsch und Mathematik? (German)
Z. Heilpädagog., No. 4, 122-130 (2009).
Classification: D62 D66
7
Everyday-oriented and competence-oriented mathematics teaching in special schools. (Alltags- und kompetenzorientierter (Mathematik-)Unterricht an der Förderschule.) (German)
Z. Heilpädagog., No. 2, 42-53 (2009).
Classification: D36 D46
8
Mathematical literacy in nursery schools. (Mathematische Bildung im Kindergarten.) (German)
Z. Heilpädagog., No. 9, 341-349 (2008).
Classification: D31 D11 B21
9
Linear equations - in special schools? (Lineare Gleichungen - in der Förderschule?!) (German)
Z. Heilpädagog., No. 4, 122-129 (2007).
Classification: H32 H36 D42 D46
10
Open learning environments in the mathematics classroom - teaching pupils with learning problems. (Offene Lernumgebungen im Mathematikunterricht - Schwierigkeiten und Möglichkeiten lernschwacher Schülerinnen und Schüler.) (German)
Z. Heilpädagog., No. 8, 291-296 (2007).
Classification: D46
11
Mathematics teaching and intraclassroom grouping. (Der Vielfalt begegnen - Die Arbeit an der Lerntheke als eine Möglichkeit der inneren Differenzierung im Mathematikunterricht.) (German)
Z. Heilpädagog., No. 1, 2-6 (2007).
Classification: D46
12
Übungsformen zur Verinnerlichung der Multiplikation und Division. (Internalizing multiplication and division - some exercises.) (German)
Z. Heilpädagog., No. 9, 355-357 (2005).
Classification: F36 D46
13
FEZ - Ein Programm zur Förderung mathematischen Vorwissens im Vorschulalter. (Promoting mathematical knowledge in young children.) (German)
Z. Heilpädagog., No. 8, 300-305 (2005).
Classification: F21 F26 D41 D46
14
Zur Problematik des Mathematikunterrichts bei Schülern mit Körperbehinderungen - Methodisch-didaktische Zugangswege. (Teaching physically disabled pupils mathematics.) (German)
Z. Heilpädagog., No. 6, 235-241 (2005).
Classification: C96 D36
15
Mentally handicapped children can learn maths! (Schülerinnen und Schüler mit geistigen Behinderungen können Mathematik lernen!) (German)
Z. Heilpädagog. 54, No. 11, 444-451 (2003).
Classification: D36 F16
16
Understanding and promoting mathematical thinking of children. (Das mathematische Denken von Kindern verstehen und ermöglichen. Vorgehensweisen zweier leistungsschwacher Schüler bei Subtraktionsaufgaben.) (German)
Z. Heilpädagog. 53, No. 10, 404-411 (2002).
Classification: C36
17
Practicing and consolidating of fractions with handicapped learners. (Üben und Festigen abgeleiteter Brüche an Stationen. Mathematikunterricht in einer Lerngruppe Klasse 5/6 der Schule für Lernhilfe.) (German)
Z. Heilpädagog. 53, No. 4, 157-161 (2002).
Classification: F46
18
Indirect comparison of volumes using standardized units. Development of a concept of litres and millilitres in grades 7/ of a school for handicapped children. (Indirekte Rauminhaltsvergleiche mit Hilfe standardisierter Maßeinheiten. Entwicklung einer Vorstellung der Maßeinheiten Liter und Milliliter im Mathematikunterricht in einer Klasse 7/8 der Schule fuer Lernhilfe.) (German)
Z. Heilpädagog., No. 7, 284-290 (2001).
Classification: G36
19
Decimal notation and the currency system. A teaching unit for special schools. (Einführung in die Dezimalschreibweise von Geldbeträgen. Mathematik in einer fünften Klasse der Schule für Lernbehinderte.) (German)
Z. Heilpädagog. 47, No. 3, 115-119 (1996).
Classification: F76
20
first | previous | 1 21 | next | last

Result 1 to 20 of 37 total

Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS!