History


Help on query formulation
Using various representations in mathematics instruction. (Vielfältige Darstellungen nutzen im Mathematikunterricht.) (German)
Sprenger, Jasmin (ed.) et al., Mathematik lernen, darstellen, deuten, verstehen. Didaktische Sichtweisen vom Kindergarten bis zur Hochschule. Heidelberg: Springer Spektrum (ISBN 978-3-658-01037-9/pbk; 978-3-658-01038-6/ebook). 17-33 (2013).
Zusammenfassung: Darstellungen sind ein notwendiges Ausdrucksmittel für mathematische Ideen, nicht nur für Profis sondern auch, wenn Begriffe und Ideen im Mathematikunterricht zwischen den am Lernprozess Beteiligten ausgehandelt werden. Dabei kommt der Vielfalt an Darstellungen und dem Wechsel zwischen Darstellungen besondere Bedeutung zu, gerade auch wenn Darstellungen als Lernhilfen eingesetzt werden. Denn für ein flexibel einsetzbares mathematisches Begriffswissen ist es unabdingbar, Begriffe in verschiedenen Darstellungen und unter den verschiedenen damit meist verbundenen Perspektiven sehen zu können. Daraus ergeben sich auch Implikationen für fachliches und fachdidaktisches Professionswissen angehender und praktizierender Mathematiklehrkräfte, etwa zur Rolle des Nutzens von Darstellungen beim Diagnostizieren von Fehlvorstellungen und beim Gestalten von Lernhilfen
Classification: D40 C30
Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS!