History


Help on query formulation
The competence orientation of mathematics education ‒ a German Math Wars conflict? (Die Kompetenzorientierung des Mathematikunterrichts ‒ ein deutscher Math-Wars-Konflikt.) (German)
Mathematikinformation 64, 25-27 (2016).
Aus dem Text: Auf ihrer Wismarer Tagung vom 19. bis 21. März 2015 hat sich der Verein Begabtenförderung e.V. mit einer derzeit überall diskutierten Frage beschäftigt, inwieweit die Kompetenzorientierung des Mathematikunterrichts im Zusammenhang mit den Bildungsstandards die schulische Mathematikausbildung verbessert. Insbesondere wurde dabei dem Vertreter der Kultusministerkonferenz enormen Widerspruch gegeben. Immer wieder berichten auch die Mitteilungen der Deutschen Mathematiker-Vereinigung von dieser Kontroverse. Im Hintergrund geht es den Gegner letztlich darum, dass die von den Bildungswissenschaften vorgeschlagene Outputorientierung, aus der sich die Aufnahme des Kompetenzbegriffes in curriculare Überlegungen entwickelt hat, wesentlich für den Verlust an unterrichtlichen Inhalten verantwortlich macht. Natürlich kann man auf die internationalen Vergleichsuntersuchungen wie TIMSS und PISA verweisen, ehrlicherweise sollte man sich allerdings eingestehen, dass diese Diskussion primär in Deutschland geführt wird. Es entsteht der Eindruck, dass nach der “Neuen Mathematik" in den 60er/70er Jahren wieder einmal ein deutscher Math-Wars-Konflikt ausgetragen wird.
Classification: D30 B70
Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS!