History


Help on query formulation
The mathematical magic wand. Perplexing tricks with cards and numbers. (Der mathematische Zauberstab. Verblüffende Tricks mit Karten und Zahlen.) (German)
rororo 62902. Reinbek: Rowohlt (ISBN 978-3-499-62902-0/pbk). 270~p. (2015).
In diesem Buch werden Zaubertricks erklärt, bei denen ein mathematischer Hintergrund gegeben ist. Die Zaubertricks sind häufig verblüffend und der mathematische Hintergrund ist, bis auf wenige Ausnahmen, nicht sehr kompliziert. Die Mathematik muss nicht verstanden sein, um die Tricks durchführen zu können. Es sind auch keine Zaubertricks, bei denen der Zauberer besonders geschickt sein muss, um etwa eine Karte verschwinden zu lassen, sondern das Verblüffende passiert, weil die Mathematik sich anders verhält, als erwartet. \smallskip Im ersten Kapitel werden Tricks mit Zahlen beschrieben. Es werden etwa Eigenschaften von Primzahlen genutzt oder Zahlenquadrate mit besonderen Eigenschaften zu Tricks verwendet. Im zweiten Kapitel geht es um Invarianten beim Mischen von Karten. Bei mancher Mischtechnik wird weniger in Unordnung gebracht, als man auf den ersten Blick glaubt. Kapitel 3 behandelt Codierungsaspekte. Durch Informationen von Zuschauern kann man in den beschriebenen Fällen auf Informationen rückschließen. Im letzten Kapitel geht es um Wahrscheinlichkeiten. Diese Tricks funktionieren fast immer, aber der Zufall ist mit im Spiel und ein Mißlingen möglich, wenn auch sehr unwahrscheinlich.
Reviewer: Stephan Rosebrock (Karlsruhe)
Classification: A20 A80
Keywords: zaubern; magic; cards
Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS!