History


Help on query formulation
Problems in the lecture. (Aufgaben in der Vorlesung.) (German)
Rauch, Geraldine (ed.) et al., Zeig mir Biostatistik! Ideen und Material für einen guten Biometrie-Unterricht. Heidelberg: Springer Spektrum (ISBN 978-3-642-54335-7/pbk; 978-3-642-54336-4/ebook). Springer-Lehrbuch, 117-130 (2014).
Zusammenfassung: Oft muss der Inhalt vom Anfang einer Vorlesung in den aktiven Wortschatz der Hörer übergehen, um im späteren Verlauf Details einordnen zu können. Möchte man dabei einen Schwerpunkt setzen, erzählt man eine Anekdote oder stellt eine Aufgabe. Die Herausforderung dabei ist die individuelle Rückmeldung an zahlreiche Teilnehmer, wenn man diese verstärkt aktiviert durch individuelle Aufgaben und Bearbeitung mit dem Nachbarn zusammen.{ }Das ist praktisch stets möglich, indem man 1-2-3 abzählen lässt, drei Aufgaben per Tafel oder Projektion stellt und auch deren Lösungen dort bekannt gibt. Verfeinern lässt sich die Technik mit individuellen Aufgabenblättern. Diese können schon die Lösung des Nachbarn enthalten. Diese können aber auch projiziert werden. Beispiele A, B und C zeigen beides für den Unterricht im Rahmen des Medizinstudiums. Beispiel D stammt aus dem Masterstudiengang Mathematik in Medizin und Lebenswissenschaften. Entsprechend anders sind Voraussetzungen, Thema und Teilnehmerzahl.{ }Die Studierenden von heute haben schon als Schüler gelernt, ablenkende Reize auszublenden. Die hier beschriebenen Interaktionen während des Vortrags haben den Dialog in den Lernprozess eingebracht und so zu einem besseren Lernklima verholfen. Die Studierenden haben sie wiederholt in der Evaluation positiv erwähnt.
Classification: D35 D45 M65 K45 K75 K85
Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS!