History


Help on query formulation
On the topic competence-oriented instruction. (Zum Thema kompetenzorientierter Unterricht.) (German)
Mathematikinformation 62, 3-41 (2015).
Zusammenfassung: Das Forschungsgebiet “Kompetenzen-Bildungsstandards-Modellieren" hat die Kultusministerkonferenz (abgekürzt: KMK) veranlasst, nach 2000 in allen Bundesländern für alle Schularten neue Lehrpläne vorzustellen und dann einzuführen. Dies ist entsprechend der Kulturhoheit der Bundesländer recht unterschiedlich gelungen, wenngleich viele Formulierungen weitgehend einheitlich sind. In der vorgelegten Publikation wird allerdings in Frage gestellt, ob diese Lehrpläne zu einem besseren Unterricht führen, da die Details viel zu häufig zu vage ‒ auch falsch ‒ und viel zu hochtrabend formuliert sind, vor allem aber den vielseitigen Wunsch nach hinreichend vielen, notwendigen Inhalten der Mathematik nicht erfüllen, obwohl Didaktiker und die Urheber des kompetenzorientierten Unterrichts immer wieder auf diesen Missstand hingewiesen haben. Da diese Publikation mit einem Vortrag des gleichen Titels an der Technischen Universität Braunschweig im Zusammenhang steht, wird die Untersuchung mit den Kernlehrplänen von Niedersachsen belegt; es könnten aber auch die neuen Lehrpläne der meisten anderen Bundesländer herangezogen werden. In einem eigenen Kapitel “Was geht, was geht nicht?" wird gezeigt, wie der in seinem Fach gut ausgebildete Lehrer befähigt wird, manche Lücken des Lehrplans unabhängig von diesem zu schließen. Es wird darauf hingewiesen, dass die Verlagerung von Themen und Methoden des Gymnasiums in die Grundschule nicht empfehlenswert ist. Nahezu einheitlich wollen sich alle Bundesländer zukünftig mehr als bisher mit dem “Output" der Schüler befassen und darüber hinaus Aufgaben stellen, die komplexer als bisher dem Schüler sein Können und Wissen abverlangen. Leider führen solche Postulate nicht unmittelbar zu einer besseren Schule. Schließlich fasst der Autor im letzten Kapitel unter “Konsequenzen hinsichtlich der kompetenzorientierten Lehrpläne" zusammen, was jetzt zu tun ist, wenn man in Mitteleuropa den Stellenwert einer guten, breit angelegten Bildung wieder erreichen will.
Classification: D30 B70 B20
Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS!