History


Help on query formulation
Basic concepts on quantities. (Grundvorstellungen zu Größen.) (German)
Plackner, Eva-Maria (ed.) et al., Grundlagen fördern. Hildesheim: Franzbecker (ISBN 978-3-88120-836-9/pbk). MaMut ‒ Materialien für den Mathematikunterricht 2, 21-38 (2014).
Aus dem Text: Die Erarbeitung von Größenbereichen und das Rechnen mit Größen spielen sowohl im Mathematikunterricht der Grundschule als auch in den weiterführenden Schulen eine bedeutende Rolle. In der Primarstufe werden wichtige Grunderfahrungen vermittelt und wird ein großer Teil der für den Mathematikunterricht relevanten Größen (Längen, Geldwerte, Volumina, Massen, Temperaturen und Zeiten) schon eingeführt. In der Mittelschule, der Realschule und dem Gymnasium kommen weitere Größen (Flächeninhalte, Winkel, Dichten, Geschwindigkeiten) hinzu. Außerdem erfolgt in der Sekundarstufe eine vertiefte Betrachtung und häufig geht es darum, feinere und gröbere Maßeinheiten für die jeweiligen Größenbereiche kennenzulernen und mit unterschiedlichen Größen bei komplexeren Sachzusammenhängen umzugehen. Die Kompetenzen aus diesem Lernbereich sind in besonderem Maße Voraussetzung dafür, die im Mathematikunterricht erworbenen Fähigkeiten auch im Alltag einzusetzen. Betrachtet man den Umgang mit den Ergebnissen beim Sachrechnen bzw. die Aussagen zum Abschätzen von Größen, fällt auf, dass es vielen Schülern trotzdem an notwendigen Grundvorstellungen zu Größen mangelt. Daraus lässt sich die Forderung nach einer vertieften Behandlung der Größen und einer ständigen vernetzten Wiederholung dieses Lernbereichs ableiten.
Classification: F70 D30 M10 C30 D50
Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS!