History


Help on query formulation
A physicist visits a mathematician. (Ein Physiker besucht einen Mathematiker.) (German)
Mitt. Dtsch. Math.-Ver. 20, No. 4, 229-233 (2012).
Aus dem Text: Oft tauchen in der Physik mathematische Probleme auf, für die es noch keine Lösungen gibt. Daraufhin versuchen (in der Regel angewandte) Mathematiker diese zu lösen. Hier soll es aber um die umgekehrte Richtung gehen. Das heißt, wir wollen Physik benutzen, um mathematische Probleme zu lösen. Die hier gezeigten Beispiele sind nicht neu, sondern stammen zum größten Teil aus [{\it M. Levi}, The mathematical mechanic. Using physical reasoning to solve problems. Princeton, NJ: Princeton University Press (2009; Zbl 1175.00014)] und [{\it T. F. Tokieda}, Am. Math. Mon. 105, No. 8, 697‒703 (1998; Zbl 0962.51003)]. Die Beispiele betreffen: 1. Projektionen konvexer Polygone. 2. Pythagoras on ice. 3. Was Schaltkreise mit dem arithmetischen und geometrischen Mittel zu tun haben. 4. Abstände, Vierecke und Gewichte. 5. Was passiert, wenn man ein Polygon mit Gas füllt? 6. Polyeder gefüllt mit Gas. 7. Kräfte im Gleichgewicht. 8. Mittelpunkt ohne Ellipse.
Classification: G10 M50
Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS!