History


Help on query formulation
Jacob’s staff and gunner’s quadrant in mathematics education: historical, geometrical, practical ‒ and of current interest. (Jakobsstab und Pendelquadrant im Mathematikunterricht: historisch, geometrisch, praktisch ‒ und aktuell.) (German)
Herget, Wilfried et al., Mathematik ‒ Ideen ‒ Geschichte. Anregungen für den Mathematikunterricht. Festschrift für Karin Richter. Hildesheim: Franzbecker (ISBN 978-3-88120-819-2/pbk). 93-108 (2011).
Zusammenfassung: Historische astronomische und terrestrische Winkelmessinstrumente gibt es unzählige, viele von ihnen basieren auf Gesetzmäßigkeiten in rechtwinkligen oder zueinander ähnlichen Dreiecken. Im folgenden Beitrag sollen zwei leicht zu bauende und zu handhabende Geräte, der Pendelquadrant und der Jakobsstab, eine besondere Rolle spielen. Besonderes Augenmerk wird dabei auf drei mögliche Betrachtungsweisen gelegt, die allesamt als verschiedene, aber ineinandergreifende Aspekte innerhalb einer Anwendung im Mathematikunterricht stehen können. Erstens der historische Umstand, in denen diese mathematisch-astronomischen Instrumente sich zu ihrer Blüte entwickelten; zweitens ihre innewohnenden geometrisch-trigonometrischen Gesetzmäßigkeiten, mit denen die Funktionsweise beschrieben werden kann; zum Dritten die Anfertigung und Anwendung der Instrumente durch die Lernenden mit Hilfe einfacher und in der Praxis bewährter Bastelvorlagen, sodass der selbstständigen Erprobung in Feld und Himmel nichts im Wege steht.
Classification: U60 A30 M50 F70
Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS!