History


Help on query formulation
Diagnostic skills of mathematics teachers. (Diagnostische Fähigkeiten von Mathematiklehrkräften.) (German)
Kunter, Mareike (ed.) et al., Professionelle Kompetenz von Lehrkräften. Ergebnisse des Forschungsprogramms COACTIV. Münster: Waxmann (ISBN 978-3-8309-2433-3/pbk). 215-234 (2011).
Zusammenfassung: In diesem Kapitel wird über ausgewählte Befunde aus der COACTIV-Studie zu diagnostischen Fähigkeiten von deutschen Mathematiklehrkräften in der Sekundarstufe berichtet. Hierzu wird zunächst detailliert auf die verwendeten Messinstrumente zur Erfassung diagnostischer Fähigkeiten für verschiedene Urteilsgegenstände (Motivation oder Schülerleistung; Leistung bei einer bestimmten Mathematikaufgabe oder Leistung im gesamten Mathematiktest) sowie verschiedene Urteilsebenen (individuelle Schülerinnen und Schüler sowie Klassen) eingegangen. Grundlage für die Analysen bildeten die Daten einer großen heterogenen Stichprobe von Mathematiklehrkräften in der Sekundarstufe I, die an der COACTIV-Studie teilnahmen. Die wichtigsten Ergebnisse zu den drei leitenden Forschungsfragen lassen sich wie folgt zusammenfassen: (1) Die Akkuratheit, wie gut Mathematiklehrkräfte das Leistungsniveau, die Leistungsheterogenität und die Leistungsbereitschaft ihrer Klassen einschätzen können, ist relativ gering. (2) Diagnostische Fähigkeiten bilden kein eindimensionales, sondern ein mehrdimensionales Fähigkeitskonstrukt. (3) Diagnostische Fähigkeiten der Lehrkräfte (aufgabenbezogener Urteilsfehler und diagnostische Sensitivität) haben einen positiven Einfluss auf die Mathematikleistung ihrer Schülerinnen und Schüler.
Classification: B50 D69 C70
Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS!