History


Help on query formulation
Functions have many faces. Changing from one mode of representation to another. (Funktionen haben viele Gesichter. Von einer Darstellungsform zur anderen wechseln.) (German)
Mathematik 5 bis 10, No. 8, 10-15 (2009).
Zusammenfassung: Vielen Lernenden fällt es schwer, einen Zugang zu funktionalen Zusammenhängen zu finden, Informationen aus Graphen zu entnehmen und Entwicklungen und Tendenzen anhand des Verlaufes zu verbalisieren. Und obwohl Graphen und Diagramme den Jugendlichen in ihrem Umfeld laufend begegnen und von den Medien zur Visualisierung herangezogen werden, wirken sie auf die Lernenden meist abstrakt, unzugänglich und abschreckend. Ganz anders verhält es sich bei den intuitiven Einstiegen, die im Beitrag vorgestellt werden.
Classification: I23
Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS!