History


Help on query formulation
Prospective teachers’ convictions about the role of modelling tasks for creating learning opportunities. (Überzeugungen von Lehramtsstudierenden zum Lernpotential von Aufgaben mit Modellierungsgehalt.) (German. English summary)
Math. Didact. 31, 46-71 (2008).
Zusammenfassung: Unterrichts- und fachbezogene Überzeugungen von Mathematiklehrkräften als Komponenten professionellen Wissens können einerseits inhalts- und situationsspezifisch oder andererseits eher situationsübergreifend sein. Da Aufgaben im Mathematikunterricht eine zentrale Rolle spielen, dürfte es sich bei aufgabenbezogenen Überzeugungen um einen für die Unterrichtsgestaltung wesentlichen, eher situierten Bereich professionellen Wissens handeln. Die Ergebnisse einer Studie mit mehr als 200 Lehramtsstudierenden erlauben einen Einblick in Überzeugungen, die sich gerade im Hinblick auf das mathematische Modellieren unmittelbar auf die Aufgabenkultur des Mathematikunterrichts auswirken könnten. Ferner zeichnen sich Zusammenhänge mit übergreifenden Beliefs ab.
Summary: Instruction- and subject-related convictions of mathematics teachers as components of professional knowledge can be content- and situation-specific on the one hand or rather general and not depending on particular situations on the other hand. As tasks play a central role for creating learning opportunities in mathematics instruction, convictions about tasks are considered to be contained in a rather situated domain of professional knowledge very relevant for instructional practice. The results of a study with 200 participating prospective teachers offer insight into convictions about modelling tasks, which might have an impact on the task-related classroom practice. Moreover, the results indicate correspondences with more general beliefs.
Classification: D50 M10 B50 D20
Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS!