History


Help on query formulation
Effects of direct and indirect interventions on students’ motivation to learn. (Effekte direkter und indirekter Interventionen auf die Lernmotivation von Schülern.) (German)
Psychol. Erzieh. Unterr. 56, No. 4, 287-302 (2009).
Zusammenfassung: Das Ziel dieser Studie war es zu untersuchen, welchen Einfluss ein Selbstregulationstraining auf die Lernmotivation von Schülern hat. Theoretische Grundlage bildete das Modell motivierten selbstregulierten Lernens, in dem angenommen wird, dass Lernmotivation in allen drei Phasen des selbstregulierten Lernens wesentlich ist. Da die Lernmotivation stets von dem Lernenden selbst, aber auch von dessen Umwelt abhängt, wurde sowohl ein Trainingsprogramm für Schüler als auch für Eltern und Lehrer entwickelt, durchgeführt und evaluiert. An diesem Trainingsprogramm nahmen insgesamt 258 Schüler der vierten Jahrgangsstufe, 72 Eltern sowie zehn Mathematiklehrkräfte freiwillig teil. Die Schüler wurden in fünf Gruppen eingeteilt, die jeweils unterschiedliche Formen der Intervention (Schülertraining, Elterntraining, Lehrertraining bzw. Kombinationen davon, Kontrollbedingung) erhielten. Das Trainingsprogramm wurde mit Hilfe eines Schülerfragebogens längsschnittlich (Prätest, Posttest, Stabilitätsmessung) evaluiert. Die Ergebnisse der multivariaten Varianzanalysen zeigten, dass insbesondere die Schüler, die selbst ein Training erhalten hatten, deutliche Effekte zeigten, die zum Teil auch noch nach drei Monaten feststellbar waren. Die Ergebnisse werden hinsichtlich ihrer theoretischen und praktischen Relevanz diskutiert.
Summary: The aim of this study was to examine which impact a self-regulation training has on students’ motivation to learn. Theoretically, the study based on the model of motivated -self-regulated learning (Otto, 2007), which postulates, that motivation plays a crucial role in all three phases of self-regulated learning. As motivation is always dependent on the student himself, training programs for students, as well as for parents and teachers were developed, implemented, and evaluated. A total of 258 students, 72 parents, and ten mathematics teachers voluntarily participated in the intervention study. The students were assigned randomly to five groups, which got differential -interventions. The intervention was evaluated longitudinal (pre-test, post-test, second post-test) by means of a student questionnaire. The results of the multivariate analyses of variance revealed, that particularly those students, who participated in the training program by themselves, had noticeable effects, which could still be confirmed partially after three month. The results are discussed in detail regarding their theoretical as well as their practical relevance.
Classification: C23 C20 C32 C72 B52
Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS!