History


Help on query formulation
György Pólya, 1887‒1985 ‒ on his biography, work and his impact on the didactics of mathematics. (György Pólya, 1887‒1985 ‒ Zur Biographie, zum Lebenswerk und zu seiner Wirkung auf die Mathematikdidaktik.) (German)
Vásárhelyi, Eva (ed.), Beiträge zum Mathematikunterricht 2008. Vorträge auf der 42. GDM Tagung für Didaktik der Mathematik. Münster: WTM-Verlag; Münster: Martin Stein Verlag (ISBN 978-3-9811015-7-7/print edition; 978-3-9811015-8-4/CD). 21-30 (2008).
Zusammenfassung: György Pólya gehört zweifellos zu den bedeutendsten Persönlichkeiten, die bis heute einen sehr starken Einfluss auf die Internationale Diskussion über Mathematikunterricht haben. Pólyas Weg zur Mathematik war keineswegs gradlinig und zeugt von einem vielseitigen Talent und Engagement. Schon mit Beginn seiner beruflichen Tätigkeit in Mathematik befasste er sich auch mit Fragen des Unterrichtens von Mathematik. Seine Arbeiten in der Mathematik reichen von der Analysis über die Zahlentheorie und Geometric bis zur Wahrscheinlichkeitsrechnung und Kombinatorik. Auch hierin erkennt man z.T. schon sein Interesse an Methoden des Entdeckens und des Lösens von Problemen. Hierauf konzentrieren sich seine mathematikdidaktischen Arbeiten, insbesondere seine unübertroffenen Werke zum mathematischen Problemlösen. Schließlich werden ein Ausblick auf die heutige Situation des Mathematikunterrichts insbesondere in Deutschland gegeben sowie mögliche oder wünschenswerte Wirkungen der Ideen von Pólya präsentiert. Die CD ROM-Version des Beitrags enthält zusätzlich ein umfangreiches Literaturverzeichnis.
Classification: A30
Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS!