History


Help on query formulation
Pedagogical concepts versus hardware: What can we in Germany learn from the OLPC project? (Pädagogische Konzepte versus Hardware: Was können wir in Deutschland aus dem OLPC-Projekt lernen? Eine Diskussion zwischen den beiden Autoren.) (German)
Log In 29, No. 156, 36-39 (2009).
Aus der Einleitung: Durch den 100-Dollar-Laptop soll die digitale Kluft zwischen Erster und Dritter Welt verringert und eines Tages möglicherweise geschlossen werden. Anstatt weiterhin dem westlichen Weg der wirtschaftlichen und technologischen Entwicklung in weitem Abstand nachzufolgen, sollen die Entwicklungsländer auf den gleichen Stand gebracht werden wie die Industriestaaten. Alle Kinder dieser Welt ‒ so das ambitionierte Ziel des Projekts ‒ sollen der Armut entkommen und früher oder später die gleichen Chancen auf Bildung und damit ein selbstbestimmtes Leben haben. Nicholas Negroponte und die Initiatoren des OLPC-Projekts konzentrieren sich deshalb darauf, die Bildungsverwaltungen der Entwicklungs- und Schwellenländer von ihrem Ansatz zu überzeugen. Das ist nicht leicht angesichts der anfallenden Investitionen bei begrenzten Finanzierungsmöglichkeiten und den notwendigen Begleitmaßnahmen, wenn den Grundschülern dieser Länder die Werkzeuge bereitgestellt und der Zugang zum Weltwissen erschlossen werden sollen. Der Gedankenaustausch zwischen Richard Heinen (Schulen ans Netz) und Joachim Wedekind (IWM, Koordinator des vorliegenden Themenhefts von LOG IN) dreht sich nun um die Frage, was wir aus dem OLPC-Projekt lernen und in unserem Bildungssystem umsetzen können.
From the introduction (translation): The exchange of ideas between Richard Heinen (project leader in “Schulen ans Netz”) and Joachim Wedekind (Inst. für Wissensmedien / Knowledge Media Research Center) is now about the question what we can learn from the LPC project and implement in our educational system.
Classification: B10 D30 U70 P70 R30
Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS!