History


Help on query formulation
Zeno\rq s paradoxes of motion. (Bewegungsparadoxien des Zenon.) (German)
Wiss. Nachr., No. 133, 28-30 (2008).
Der Artikel präsentiert drei der bekanntesten Paradoxien, die Zenon im 5. Jahrhundert vor Christus ersonnen hat. Es wird zunächst gezeigt, warum diese lange Zeit mit logischen Mitteln nicht widerlegt werden konnten. Danach werden deren physikalische Aspekte dargestellt und das Paradoxon von Achill und der Schildkröte im Bewegungsmodell interpretiert. Anschließend wird auf den historischen Kontext der Paradoxien eingegangen.
Reviewer: Peter Dürr (Linkenheim)
The article presents three of the most famous paradoxes by Zenon who lived from circa 490 to 430 BC. First, the authors explain why, for a long time, the paradoxes could not be confuted by means of pure logic. After that, the physical aspects of the paradoxes are explained and interpreted in the uniform motion model. Finally, the historical context of the paradoxes is discussed.
Reviewer: Peter Dürr (Linkenheim)
Classification: E20 A30 I20
Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS!