History


Help on query formulation
Monitoring learning in mathematics teaching: demands, functions, conditions and realities. (Lernbegleitung im Mathematik-Unterricht: Ansprüche, Funktionen, Bedingungen und Realitäten.) (German)
J. Math.-Didakt. 26, No. 3-4, 224-248 (2005).
In sämtlichen Fachdidaktiken und Bildungswissenschaften dominiert seit einigen Jahren eine (sozial-)konstruktivistische Orientierung, welche traditionelle, behavioristisch geprägte Didaktikkonzepte sukezzsive ablöst. Die Studie von Hess (2003) erhellt, inwiefern sich diese Neuorientierung in den fachdidaktischen Einstellungen von Lehrpersonen der ersten drei Grundschuljahre spiegelt und inwiefern sie in der konkreten Lernbegleitung zu erkennen ist. Die Ergebnisse zeigen primär eine deutlich konstruktivistische Einstellung der Lehrpersonen und sekundär eine geringe Kohärenz zur Umsetzung sowie eine Benachteiligung der schwächeren Rechnerinnen und Rechner während der individuellen Lernbegleitung. (Zusammenfassung)
In recent years, (social-)constructivist approaches have dominated mainstream didactics and educational science. They have been gradually replacing more traditional behaviourist-oriented didactic concepts. The study by Hess (2003) describes to what extent this reorientation of approach is apparent in teachers’ attitudes towards methodology in the first three years of primary school. It also describes the degree to which this reorientation is reflected in teachers’ support of the learning process. The results suggest that a marked constructivist orientation has only been adopted to a limited extent. A second finding reveals that high achievers in arithmetic are more stimulated to learn through active discovery than lower achievers. (Abstract)
Classification: D22 C32 C72
Keywords: constructivsm
Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS!