History


Help on query formulation
The Organum mathematicum - a teaching medium of baroque period. (Das Organum mathematicum - Ein Lehrmittel des Barock.) (German)
J. Math.-Didakt. 24, No. 1, 41-58 (2003).
Bei den Vorbereitungen einer Ausstellung der Universität Würzburg zum 400. Geburtstag des Universalgelehrten Athanasius Kircher (1602-1680) habe ich mich eingehend mit einem von ihm entwickelten Lehrmittel befasst. In seiner barocken Sprache hatte er es Organum mathematicum (mathematische Orgel) genannt. Sein Schüler Kaspar Schott (1608-1666) schrieb dazu ein ausführliches Handbuch mit dem Titel Organum mathematicum, das 1668 postum erschien. Exemplare dieses Lehrmittels finden sich im Bayerischen Nationalmuseum in München und im Istituto e Museo di Storia della Scienza in Florenz. Im Folgenden soll die Mathematische Orgel didaktisch analysiert werden. Dabei stütze ich mich auf Schotts Buch und eine gründliche Untersuchung des Münchner Exemplars. (Autorenreferat)
As part of the preparations for an exhibition about the famous universal scholar Athanasius Kircher (1602-1680) I had the opportunity to study an apparatus for teaching that he had developed. He had called it Organum mathematicum (Mathematical Organ). His disciple Kaspar Schott (1608-1666) had written a handbook for this apparatus with the title Organum mathematicum (1668). This book is an outstanding source for understanding the Organum. Models of the Organum can be found in the ’Bayerisches Nationalmuseum München’ and in the ’Istituto e Museo di Storia della Scienza Firenze’. On the basis of Schott’s book and the study of the Munich model the Mathematical Organ will be analysed didactically. (Author’s abstract)
Classification: A30
Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS!