History


Help on query formulation
Programming in Derive. (Programmieren in Derive.) (German)
bk teachware, Hagenberg (ISBN 3-901769-50-1). 63 p. (2002).
Das Buch wendet sich nicht unbedingt an den DERIVE-Einsteiger. Grundkenntnisse im Umgang mit der Software werden vorausgesetzt. Jedem Kapitel sind Herausforderungen angeschlossen, die den Leser zu eigenen Programmierabenteuern ermuntern sollen. Für die meisten der Herausforderungen sind Lösungsmöglichkeiten auf der beigelegten Diskette zu finden. Die Programme wurden mit der englischen DERIVE-Version 5.05 getestet. Inhalt: Woraus ein DERIVE-Programm besteht - das erste Programm; Die Mathematik der Veden in einem DERIVE-Programm; Miltons Folge - ein Souvenir aus Kolumbien; Heronsche Dreiecke - geschachtelte Schleifen; Tipps für das "Entwanzen" (Debuggen); Kennen Sie die MedMed-Regression?; Eine Editierhilfe; Das Chaos-Spiel; Der Satz von Brianchon - ein Satz über Kegelschnitte; Und damit verlieren die Extremwertaufgaben ihren Schrecken; Polynominterpolation gegen kubische Splines; Programmieren mit DERIVE ist ein hit() - ein Trainingsprogramm; Zum Abschluss Yin und Yang.
Some basic knowledge of the computer-algebra software DERIVE is required to understand and work with the given programming examples (DERIVE version 5.05). The author has tried and tested many of these in his own lessons at a commercial college. Contents: The first DERIVE program; The mathematics of the Vedes in a DERIVE program; Milton$\rq$s sequence; Heron triangles; Hints for debugging; Do you know MedMed regression; An editing tool; The chaos game; The Brianchon theorem; Extreme value problems are no nightmares any more; Polynomial interpolation versus cubic splines; Programming with DERIVE is a hit() - a training program; Yin and Yang.
Classification: R20
Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS!