History


Help on query formulation
Technomathematics: interuniversity studies in Hamburg. (Technomathematik: Ein hochschulübergreifender Studiengang für Hamburg.) (German)
Mitt. Math. Ges. Hamb. 18, 41-48 (1999).
Im Jahre 1980 wurde in Kaiserslautern ein neuer Studiengang mit Namen Technomathematik eingeführt. Initiator war Helmut Neunzert, der mit diesem Studiengang die Ausbildung derjenigen Mathematikerinnen und Mathematikern verbessern wollte, die sich für die Anwendungen der Mathematik in Technik und Ingenieurwissenschaften interessieren und die nach ihrem Studium einen Beruf in dieser Richtung ergreifen wollen. Nach eher zögerndem Start haben inzwischen viele Universitäten, zumeist auch Technische Unversitäten einen solchen Studiengang Technomathematik eingeführt. So beispielsweise die Universitäten in Berlin (TU), Bremen, Chemnitz, Clausthal (TU), Darmstadt (TH), Dresden (TU), Duisburg, Halle, Kaiserslautern, Karlsruhe, Kiel, München (TU), Paderborn, Siegen und Rostock. Auch außerhalb Deutschlands hat sich der Studiengang Technomathematik durchgesetzt, die Universitäten Graz und Linz seien hier als Beispiele unter vielen genannt. Über das reine Studienangebot hinaus kann Technomathematik auch als eine eigenständige wissenschaftliche Disziplin angesehen werden, angesiedelt zwischen Mathematik und Ingenieurwissenschaften, zwischen Numerik, Stochastik, Informatik und Technik und verknüpft mit Begriffen wie Modellierung und Simulation und “scientific computing”, wie in diesem Beitrage gezeigt wird.
Classification: M55
Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS!