History


Help on query formulation
Mathematical instruction between science and politics. Rationality and irrationality of international comparative studies. (Mathematikunterricht zwischen Wissenschaft und Politik. Rationalitaet und Irrationalitaet internationaler vergleichender Studien.) (German)
N. Samml. 38, No. 4, 513-532 (1998).
In dem Aufsatz setzen sich Christine Keitel und Jeremy Kilpatrick mit internationalen vergleichenden Studien zur Schulmathematik, insbesondere mit TIMSS, aus didaktischer Sicht auseinander. Sie erkennen die in Teilen erfuellte Hoffnung, Schulleistungen detaillierter zu erfassen,an, bemaengeln aber, dass die Rezeption Staerken und Schwaechen der Studien nicht sorgfaeltig analysiert und vorschnell ein unzulaengliches Bild des jeweiligen nationalen Unterrichts akzeptiert, in dem der Kontext der gemessenen Leistungen innerhalb und ausserhalb des Schulunterrichts unberuecksichtigt bleibt.
The authors discuss international comparative studies on school mathematics, especially TIMMS, from a didactic view. While they accept the need to get a more detailed picture of school achievement, they criticize that the public reaciton does not analyze the strengths and shortcomings of such studies and tends to rashly adopt an incomplete picture of national teaching in which the context of the measured performance inside and outside the mathematics classroom is left out of account.
Classification: D10
Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS!